Reisebericht einer Kolpingschwester aus der KF Kall Drucken
Montag, 17. November 2014 um 13:10 Uhr

Unsere junge 19jährige Kolpingschwester Sarah Reithmeier leistet seit dem 28. August d.J. einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst (11 Monate) in Kenia. Sarah ist in Kisumu angekommen und arbeitet dort derzeit im Kindergarten der Kibuye-Kirche.

Sie hat sich entschlossen, nach ihrem Abitur dieses freiwillige Jahr zu absolvieren, weil sie einen größtmöglichen Kontrast zu Deutschland erleben, dort Land und Leute kennen lernen, aber auch helfen wollte.

Sie hat sich dem Kolping-Jugend-Gemeinschaftsdienst angeschlossen, der im Auftrage des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in zahlreichen Ländern der Welt tätig ist.

Sarah hat uns ihren ersten Erfahrungsbericht gesandt, den wir gerne mit Euch allen teilen wollen und den Ihr Euch im Anhang herunterladen könnt.

 

Für die KF Kall

Fred Müller

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (Bericht Kenia 1.pdf)Bericht Kenia 1.pdf935 Kb