Allgemein
Katholisches Altenwerk PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 19. März 2015 um 10:52 Uhr

Sarah und Abraham (oder die Bewegung des Glaubens mit zunehmendem Alter)

 Einladung zur Frühjahrstagung des Katholischen Altenwerkes am 27.04.2015 in Aachen

Das Katholische Altenwerk, dem u.a. das Kolpingwerk als Mitgliedsverband angehört, lädt zweimal im Jahr zur Tagung ein. Ziel der diesjährigen Frühjahrstagung ist die Suche nach Antwort(en) auf die Frage, wie sich Erfahrungen des Alter(n)s spirituell deuten und verarbeiten lassen. Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen.

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (Flyer-Frühjahr-2015.pdf)Flyer-Frühjahr-2015.pdf58 Kb
 
Lebendiges Verantwortlichentreffen in Alsdorf PDF Drucken E-Mail
Freitag, 13. März 2015 um 12:23 Uhr

Gut beraten!

35 Teilnehmer aus 15 Kolpingsfamilien und 5 Bezirksverbänden haben am vergangenen Samstag in Alsdorf zwei zentrale Fragestellungen des Kolpingwerkes im Bistum Aachen beraten.

Die "Weggemeinschaft der Generationen" als Markenzeichen des Kolpingwerkes galt es in fünf Teilbereichen herauszuarbeiten. Die federführende AG Generationen nutzte hier die Gelegenheit, Ideen und Erfahrungen der Verantwortlichen in den Kolpingsfamilien einzuholen zu diskutieren und weiterzuentwickeln. "Wie lassen sich bestehende Veranstaltungen aufwerten?" lautete eine der Fragen mit dem Ziel, die Bedürfnisse aller Generationen aufzugreifen. Eine Spielecke für die Kleinen einzurichten, oder einen Abholdienst für Senioren zu organisieren, waren nur zwei der vielen Punkte, die hier genannt wurden.

Weiterlesen...
 
Auf zum Kolpingtag PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 17. Februar 2015 um 14:43 Uhr

Mut tut gut!

Kolpingsfamilien fahren im September zum Kolpingtag

Vom 18.-20. September 2015 findet der große Kolpingtag in Köln statt - aus Anlass des 150-jährigen Todestags des Verbandsgründers. Bei vielen Kolpingmitgliedern ist der letzte große Kolpingtag im Jahr 2000 noch gut in Erinnerung, und so planen viele Kolpingsfamilien eine gemeinsame Fahrt nach Köln. Hier eine - nicht vollständige - Übersicht:


Kolpingsfamilie  
Anzahl  Teilnahme am Kolpingtag
Grefrath
 Die Teilnehmer fahren in Fahrgemeinschaften nach Köln.
Jülich
 Die Teilnehmer fahren an allen drei Tagen mit dem Zug ab Düren nach Köln.
Krefeld-Zentral
 Die Teilnehmer planen eine gemeinsame Anreise mit der KF Willich.
Vorst
 Die Teilnehmer sind mit der KF Willich angemeldet.
Willich
 65Die Teilnehmer fahren an allen drei Tagen voraussichtlich mit dem Zug ab Osterath
   
Diözesanverband      
  
Kolpingjugend 
 Die Teilnehmer übernachten in einer Gemeinschaftsunterkunft in Köln
AK Aktiv ab 50
 An allen drei Tagen fährt ein Bus nach Köln und zurück. Eine Teilnahme an nur einzelnen Tagen ist möglich.

 

 
Verantwortlichentreffen in Alsdorf PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 12. Februar 2015 um 18:03 Uhr

Einladung zum Treffen der Verantwortlichen

Diözesanvorstand lädt am 7. März nach Alsdorf ein

Um Beschlüsse geht es nicht - eher ums Kennenlernen, das "Netzwerken" und den Austausch von Erfahrungen und Ideen, wenn am 7. März wieder Vorsitzende und weitere Engagierte aus dem ganzen Diözesanverband Aachen zum "Verantwortlichentreffen" zusammenkommen. Gastgeber ist in diesem Jahr die Kolpingsfamilie Alsdorf und kommt damit all jenen entgegen, die sonst häufig den weiteren Weg ins Nordbistum antreten.

Weitere Informationen, auch zur Anmeldung, finden sich in der angehängten Einladung.

 
Neue Selbsthilfegruppe in Anrath PDF Drucken E-Mail
Montag, 09. Februar 2015 um 10:22 Uhr

Mit Depressionen leben lernen

Das Kolpingwerk DV Aachen beabsichtigt, in Zusammenarbeit mit der Anrather Pfarre St. Johannes in Anrath eine Selbsthilfegruppe für Menschen, die an Depression, Angst und Panik erkrankt sind, ins Leben zu rufen. Einen Informationsabend dazu gibt es am 19. Februar in Anrath.

 Depression, Angst und Panik, drei Wörter, die bei den meisten Menschen ein flaues Gefühl auslösen, Begriffe, die man weit von sich schieben und mit denen man so wenig wie möglich zu tun haben möchte. Und dennoch gibt es viele Menschen, die tagtäglich mit ihnen konfrontiert werden. Sie sind an Depression, Angst und Panikattacken erkrankt und leiden darunter. „Man geht davon aus, dass bis zu 15 Prozent der Gesamtbevölkerung betroffen sind", berichtet Martin Thees von KOLPING. Genau diesen Menschen möchte KOLPING helfen, zusammen mit Hildegard Cattien und Sabine David, die sich und ihre Praxisräume in Anrath dafür kostenlos zur Verfügung stellen.

Weiterlesen...
 
« StartZurück123456WeiterEnde »

Seite 3 von 6

Aktuelle Themen

                    ***