Startseite > Pressemitteilungen
Pressemitteilungen
Gerechtigkeitslücke schließen PDF Drucken E-Mail
Montag, 10. Dezember 2012 um 13:46 Uhr

Kolpingwerk Deutschland begrüßt Beschluss des Bundesparteitages der CDU zur Rentenanrechnung

"Es ist erfreulich, dass der Bundesparteitag der CDU den Beschluss gefasst hat, dass auch die Erziehungsleistungen derjenigen Frauen zu honorieren ist, die ihre Kinder vor 1992 geboren haben. Damit folgt die Partei einer Forderung, die das Kolpingwerk Deutschland und andere katholische Verbände bereits seit längerer Zeit erhoben haben", erklärt der Bundessekretär des Kolpingwerkes Deutschland, Ulrich Vollmer. "Es ist nämlich im höchsten Maße ungerecht, wenn Mütter, die vor 1992 ihre Kinder zur Welt gebracht haben, bei der Anrechnung der Erziehungszeiten schlechter gestellt werden als jüngere Frauen." Jetzt müsse es der CDU nur noch gelingen, da sie auch beschlossen haben, die Änderung noch in dieser Legislaturperiode umzusetzen, den Koalitionspartner von der Bedeutung dieser Maßnahme - mit der eine Gerechtigkeitslücke geschlossen wird - zu überzeugen.

PD/Wu 06.12.2012

 
Schutz des Lebens nicht in Frage stellen PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 04. Dezember 2012 um 11:48 Uhr

Kolpingwerk Deutschland unterstützt Caritas-Präsident Neher

"Ein deutliches Wort aus dem Deutschen Caritasverband, dessen Mitarbeiter täglich Menschen in persönlichen Notsituationen begegnen. Es ist an der Zeit, dass der Politik die Grenzen aufgezeigt werden, wenn es darum geht, den Schutz des Lebens in Frage zu stellen." Mit diesen Worten unterstützt die stellvertretende Bundesvorsitzende des Kolpingwerkes Deutschland, Barbara Breher, die Einschätzung des Caritas-Präsidenten Peter Neher anlässlich der Ersten Lesung des Bundestages zum Gesetzesentwurf zur Neuregelung der Sterbehilfe. "Bereits zu Beginn der Debatte hat auch das Kolpingwerk Deutschland mehrfach darauf hingewiesen, dass die geplante Gesetzgebung zur Sterbehilfe mit der Unverfügbarkeit menschlichen Lebens - als einem hohen und unverbrüchliche ethischen Wert - nicht in Einklang zu bringen ist." ergänzt Breher.

Weiterlesen...
 
Neu-Eröffnung des Adolph-Kolping-Museums in Kerpen PDF Drucken E-Mail
Montag, 26. November 2012 um 14:05 Uhr

Klein, aber ausgesprochen fein ist die neue Ausstellung in Kerpen über das Leben und Wirken des Seligen Adolph Kolping.

Im kommenden Jahr begeht der Verband ebenso wie die Stadt Kerpen den 200. Geburtstag Adolph Kolpings.

Aus diesem Anlass wurde nun auch die Ausstellung im 40 qm großen ehemaligen Stall des Hauses, in dem A. Kolping geboren wurde, komplett neu eingerichtet. "Die Ausstellung bietet eine Annäherung an die vielschichtige Persönlichkeit Kolpings in seinem zeithistorischen Kontext und zeigt auch die weitere Entwicklung seines Werkes nach seinem Tod auf", so die verantwortliche Ausstellungskuratorin Antoinette Lepper- Binnewerg. Neben Alltagsgegenständen wie seinem Bett und seinem Schusterwerkzeug finden sich zahlreiche Dokumente und Bilder. An mehreren audiovisuellen Stationen können die Besucher in drei Sprachen Informationen abrufen und Filme betrachten.

Ab dem 10. Dezember 2012 ist die Besichtigung des Museums kostenfrei möglich nach vorheriger Absprache unter Telefon 02237-3728.

Am 06.12.2012 wird die Ausstellung vorab für Pressevertreter geöffnet. Am 08.12.2012 findet um 11.00 Uhr die feierliche Einsegnung der Ausstellung durch den Kölner Weihbischof Manfred Melzer statt, mit anschließendem Festakt im Kapitelsaal der Pfarrkirche St. Martin.

(Ausschnitte aus dem Pressebericht Kolpingwerk Deutschland)

 
Weihnachtsaktion 2012 des SEK e.V. : Bildung ist der Schlüssel für Entwicklung PDF Drucken E-Mail
Freitag, 23. November 2012 um 12:54 Uhr
Mit der Weihnachtsaktion möchten wir (der Sozial- und Entwicklungshilfe des Kolpingwerkes e.V.) auch in diesem Jahr notleidenden Menschen in unserem Partnerland Indien unsere geschwisterliche Solidarität zeigen, Hoffnung schenken und Perspektiven auf ein Leben in Würde.

Drei Viertel der Menschen in Indien leben von weniger als zwei Euro am Tag. Besonders jungen Menschen fehlt es an Perspektiven, um den Weg aus der Armut zu finden. Deshalb unterstützt das Kolpingwerk Indien Maßnahmen der beruflichen Bildung, um jungen Menschen die Chance auf eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Da das Kolpingwerk über keine eigenen Berufsbildungszentren verfügt, werden Stipendien vergeben, damit die jungen Leute bei privaten oder öffentlichen Einrichtungen eine berufliche Qualifikation erwerben können, z.B. eine Ausbildung in der Krankenpflege, in Handwerksberufen – als Kfz-Mechaniker, Elektriker - oder in Büroberufen. Das Stipendium wird als Kredit vergeben, damit die Investition als Hilfe zur Selbsthilfe verstanden wird.

Die Nachfrage nach Stipendien ist enorm. Viele junge Menschen warten und hoffen auf diese Chance. Talente und Fähigkeiten sind vorhanden, aber es fehlt den jungen Leuten die notwendige Starthilfe für den Weg aus der Armut.

Hilf mit Deiner Weihnachtsspende und schenke einem Jugendlichen die Chance einer beruflichen Ausbildung.

So kannst Du helfen:

Ausbildung im Schneiderhandwerk:

Monatliche Kosten:                                                      30 Euro

Qualifikation zur EDV-Fachkraft:

Monatliche Kosten:                                                      50 Euro

Lehrgang Krankenpflege

Kosten eines Kurses:                                                   250 Euro

Jeder noch so kleine Beitrag ist eine wichtige Hilfe und schenkt einem Jugendlichen die Chance auf eine bessere Zukunft.

Im Bereich Downloads - Publikationen finden Sie den Flyer zur Weihnachtsaktion "Der Weg aus der Armut".

 
Arbeitskreis "Aktiv ab 50" -Veranstaltungsprogramm 2013 PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 14. November 2012 um 11:48 Uhr

Unter "Themen und Aktionen-  Aktiv ab 50" finden Sie das komplette Veranstaltungsprogramm des Arbeitskreises "Aktiv ab 50" für das Jahr 2013. 

Oder sie nutzen folgenden Link:

http://www.kolping-ac.de/index.php/themen-und-aktionen/aktiv-ab-50.html

 
« StartZurück12345678WeiterEnde »

Seite 5 von 8

Aktuelle Themen

                    ***