Berichte und Infos aus der KF Kall Drucken
Montag, 21. August 2017 um 15:22 Uhr

Kräuterweihe an St. Nikolaus Kall am 20.08.2017

Kolpingsfamilie Kall unterstützt Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen in Indien

Die Kräutersträuße (Krautwiche) wurden im Anschluss an die Gottesdienste gegen eine Spende für das Hilfsprojekt der Kolpingsfamilie Kall in Südindien abgegeben. Hier leistet die Kolpingsfamilie Kall „Hilfe zur Selbsthilfe“ und unterstützt die Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen aus den untersten Bevölkerungsschichten Indiens durch Ausbildungsdarlehen (Microkredite).

Die Mitglieder der Kolpingsfamilie Kall hatten in Flur und Hausgärten viele verschiedene Arten von Kräutern und Blumen gesammelt und geputzt und tags zuvor zu 250 Kräutersträußen gebunden.

Die Kräutersträuße wurden während der heiligen Messen in Kall, Golbach und Wollseifen gesegnet.

Die Kräuter sind ein Symbol für die Schönheit der Schöpfung und erinnern uns an den Erhalt der Natur. 

Die Kräuterweihe ist auch ein Zeichen, den Segen und die Fürsprache der Gottesmutter für uns zu erbitten.

                                   

 

 

500 Jahre Reformation

Am Dienstag, dem 19.09.2017 finden im Pfarrheim Kall um 20:00 Uhr

Gespräche über den Glaubensalltag mit dem evangelischen Pfarrer Christoph Ude

und dem Pfarrer an St. Nikolaus Kall Domkapitular Hans Joachim Hellwig statt.

 

Gäste sind herzlich willkommen. 

Foto "Thesentor Schloßkirche Wittenberg": Fotograf: A. Savim Wikimedia Commons

 

 

 

 Fred Müller, KF Kall