Die KF Kall lädt ein: Drucken
Donnerstag, 26. Oktober 2017 um 12:24 Uhr

Mein Schuh tut gut

Die Kolpingsfamilie Kall nimmt anlässlich des Kolping-Gedenktages am 10.12.2017 an der bundesweiten Schuhaktion des Internationalen Kolpingwerkes "Mein Schuh tut gut" teil und nimmt bis Ende Dezember getragene und noch verwendbare Kinder- und Erwachsenenschuhe entgegen. Die Schuhe können ab sofort bei den Herren Hans Peter Dederichs (tel. 02441/5756), Helmut Abel (tel. 02441/1407) und Fred Müller (tel. 02441/779211) abgegeben  werden.

 

Die Kolpingsfamilie Kall unterstützt damit die Qualifikation junger Menschen in Indien

 

Briefmarken und gebrauchte Handy`s ermöglichen ebenfalls Ausbildung für junge Menschen in Indien

Benutzte Briefmarken können in einer Sammelbox in der Pfarrkirche Sankt Nikolaus Kall (neben dem Schriftentisch) hinterlegt werden; gebrauchte Handy`s werden von den genannten Herren entgegengenommen. 

 

Kolping-Weltgebetstag am 24.10.2017 um 19:00 Uhr im Pfarrheim

Einheit ist das Fundament für die Nachhaltigkeit des Kolpingwerkes lautet der Leitspruch des diesjährigen Kolping-Weltgebetstages.

Wir laden die Miglieder der Kolpingsfamilie zum Kolping-Weltgebetstag ein, der am Dienstag, dem 24.10.2017 um 19:00 Uhr im Pfarrheim Kall anlässlich der Seligsprechung Adolph Kolpings am 27.10.1991 gefeiert wird.

In diesem Jahr schlagen wir eine Brücke des Gebetes zu den Kolping-Schwestern und -Brüdern nach Burundi.

Das Ostafrikanische Land ist eines der kleinsten und ärmsten Länder der Erde. Das Land hat Anfang des 20. Jahrhunderts unter deutscher und belgischer Herrschaft gestanden und ist seit 1962 unabhängig. Lange haben die Volksgruppen Hutu und Tutsi um die Vorherrschaft im Lande gekämpft. Heute ist das Land mit überwiegend bäuerlicher Bevölkerung in einer Präsidial-Demokratie vereinigt. Etwa zwei Drittel der Bevölkerung Burundis sind Christen, die ihren Glauben sehr intensiv leben. Der Kolpinggedanke wurde 1999 von einem deutschen Missionar in das Land gebracht. Der Landesverband Kolping Burundi wurde 2012 gegründet, der heute 43 Kolpingsfamilien umfasst. Die Kolping-Schwestern und -Brüder aus Burundi haben die Gebete für den diesjährigen Kolping-Weltgebetstag formuliert.

 

Es sind noch Plätze frei!

für die Reise der Kolpingsfamilie Kall in die Provence von Samstag, dem 23.06.2017 bis Samstag, dem 30.06.2017 

Fred Müller, KF Kall