Startseite

Herzlich willkommen im virtuellen Kolpingwerk Diözesanverband Aachen.

Über 3.000 Mädchen und Jungen, Frauen und Männer jeden Alters und aller Berufsgruppen sind in 39 örtlichen Gruppen, den Kolpingsfamilien, engagiert und bilden auf dem Gebiet des Bistums Aachen den katholischen Sozialverband Kolpingwerk.

Auf diesen Seiten erhalten Sie erste Informationen über uns und unsere Arbeit. Alles weitere erfahren Sie bei unseren ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Diözesanbüro.

KOLPING & friends PDF Drucken E-Mail
Freitag, 17. Februar 2017 um 17:29 Uhr

Am 24. Juni trifft man sich in Jülich!

"Es wird mal wieder Zeit für ein Event" war immer öfter zu hören, denn dieses Gefühl, von unserer großen Gemeinschaft getragen zu werden, ist einfach unbeschreiblich. Bald ist es soweit: Am Samstag, 24. Juni 2017 treffen sich KOLPINGer und ihre Freunde in der Zitadelle in Jülich zu "KOLPING & friends". Generalpräses Msgr. Ottmar Dillenburg wird mit uns Gottesdienst feiern und Kirchenkabarrettist Dieter Fender wird zum Abschluss des Tages darüber sinnieren "Kirche könnte doch so schön sein". Dazwischen gibt es viele Gelegenheiten der Begegnund und des Mitmachens. Meldet Euch an!

 
Neues Kolpinghaus in Mönchengladbach PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 17. Januar 2017 um 15:21 Uhr

Wie soll der Kleine denn nun heißen...?

Da war diese Idee: Wenn wir ein zentrales Kolping-Haus in Mönchengladbach kaufen, dann soll es dort auch einen kleinen Raum geben, in dem Menschen weit über den Kreis unserer Mitglieder hinaus willkommen sind, ein “Begegnungscafé” zum Beispiel, ein Raum für offene und / oder sehr konkrete Angebote, ein Platz, wo man bei einem Besuch in der Innenstadt eine Pause einlegen kann. Ein Raum für kulturelle Veranstaltungen oder für Weiterbildungskurse.
Das Gute ist: Diesen Raum wird es geben - mit breiter Fensterfront und Eingangstür zum Alten Markt, mit Teeküche, Wickelplatz und barrierefreien WCs. Mit Leinwand und Beamer und Platz für bis zu ca. 30 Menschen.
Das Bessere ist: Dieser Raum soll einen *eigenen Namen* erhalten. Wenn wir hierher einladen, wollen wir zukünftig in den/die/das ** im Kolpinghaus einladen.
Das Beste ist, wenn Du uns Deinen Namensvorschlag per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. schickst. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön!
Was gibt es zu beachten? Die Worte “Kolping” und “Café” sollen nicht im Namen vorkommen. Aus allen Vorschlägen wird der Diözesanvorstand Anfang Februar den endgültigen Namen auswählen.

 
Weihnachtsaktion Kolping International PDF Drucken E-Mail
Freitag, 25. November 2016 um 10:53 Uhr

Deine Weihnachtsspende schenkt Perspektiven!

KOLPING INTERNATIONAL und das Kolpingwerk im Bistum Aachen bitten auch in diesem Jahr wieder um DEINE Unterstützung: Im September wurde Tansania, ein Land in Ostafrika, von einem Erdbeben erschüttert. Für die Menschen dort war es verheerend, es gab Verletzte, einige Tote und viele Häuser wurden zerstört. Die Existenz der Menschen war von einer Minute zur anderen massiv bedroht.
Auch die neue Kolpingschule wurde zerstört, und Unterricht ist in dem Gebäude schlichtweg nicht mehr möglich. Hier ist unsere Hilfe und Solidarität gefragt. Bitte unterstütze die Menschen in ihrer Not und gib ihnen mit Deiner Spende ein Zeichen der Hoffnung.

Weiterlesen...
 
Infos aus dem Diözesanverband 10-2016 PDF Drucken E-Mail
Freitag, 14. Oktober 2016 um 16:10 Uhr

In unregelmäßigen Abständen informieren wir die Vorstände der Kolpingsfamilien über Neuigkeiten im Kolpingwerk:

Noch schnell zur Diözesanversammlung anmelden!

Am 5.11. ist Diözesanversammlung in Kall – alle Vorsitzenden, Stellvertreter und Mitglieder der Leitungsteams haben dazu eine Einladung erhalten. Noch fehlen uns aber etliche Rückmeldungen…

Kolpingzentrum I: Gewerke werden ausgeschrieben

Die Planungen für den Umbau unserer neuen Immobilie am Alten Markt 10 in Mönchengladbach schreiten voran, allerdings werden sich die konkreten Arbeiten noch bis ins erste Quartal 2017 hinziehen.
In Kürze werden die einzelnen Gewerke ausgeschrieben. Angebote von selbständigen Kolpingmitgliedern oder Firmen, die Euch nahestehen, sind uns herzlich willkommen. Folgende Gewerke werden ausgeschrieben:
Trockenbau / Bodenbeläge / Sanitär / Elektro / Malerarbeiten / Schreiner (Zimmertüren): Die Leistungsverzeichnisse werden ab Ende Oktober versandt.
Kunststofffenster: Hier wird das Leistungsverzeichnis in Kürze versandt.
Bei Interesse meldet Euch bitte bei Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. !

Kolpingzentrum II: Alles muss raus geht weiter

Zweimal schon haben wir mit großartiger ehrenamtlicher Hilfe an der Entkernung von Erd- und Untergeschoss gearbeitet: leider sind wir noch nicht fertig, so dass wir Euch erneut um Eure Mithilfe bitten:
Freitag 28.10.2016: 14-19 Uhr
Samstag 29.10.2016: 9-15 Uhr
Freitag, 11.11.2016: 14-19 Uhr
Samstag 12.11.2016: 9-15 Uhr
Und das ist noch zu tun: Trockenbauwände entfernen, Elektroinstallation abbauen, einen Kühlraum abbrechen, Bodenbeläge entfernen u.v.m.
Wenn Ihr uns an einem oder mehreren Tagen unterstützen mögt, meldet euch bitte kurz im Diözesanbüro. Herzlichen Dank!
 

 

 
Kolpingsfamilie Kall PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 13. Oktober 2016 um 10:57 Uhr

Kolping Weltgebetstag am Dienstag, dem 25.10.2016 um 20:00 Uhr im Pfarrheim in Kall

anlässlich des "silbernen Jubiläums" der Seligsprechung Adolph Kolpings am 27.10.1991

Der Leitspruch des diesjährigen Weltgebetstages lautet "Kolping ist Gottes Barmherzigkeit". Die Gebete wurden in diesem Jahr von Kolpingbrüdern und -schwestern von den Philippinen formuliert. Die Philippinen sind ein Inselstaat im Osten des pazifischen Ozeans, östlich von Vietnam, bestehend aus den Inselgruppen Luzon, Visayas und Mindernao. Die Hauptstadt Manila liegt auf Luzon. Philippinen: Einwohner 96,5 Mio. auf 300.000 Quadratkilometer, Religion: Christentum. Trotz des Reichtums an Natur- und Bodenschätzen sind die Philippinen ein armes Land. Etwa ein Viertel der Bevölkerung lebt unter der Armutsgrenze.  Dennoch werden die Philippinen als Schwellenland angesehen mit einer der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaft Asiens. Die größten Probleme sind jedoch weiterhin ungelöst. Das sind die großen Einkommens- und Wachtstumsunterschiede zwischen den unterschiedlichen Regionen und sozialen Schichten des Landes, die reduziert werden müssen, die Bekämpfung der Korruption und Investitionen in die Infrastruktur zur Sicherung des zukünftigen Wachstums. 
Das Kolpingwerk der Philippinen ist auf der Halbinsel Bicol, im Süden der Nordinsel Luzon angesiedelt. Wahrzeichen von Bicol sind die jahrhundertealten Steinkirchen in einer Vulkanlandschaft. Besonderer Reichtum sind die Fischbestände vor den Küsten mit dem Walhai, der als größten Fisch weltweit gilt (Quelle: Kolping International).
Angesichts der aktuellen Probleme auf den Philippinen wird durch die Präsenz des Kolpingwerkes Hoffnung geweckt.
 

 
Begegnungen bei der KF Hüls PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 24. August 2016 um 12:10 Uhr

Internationales gemeinsames Grillen und Kochen im Heinrich-Joeppenhaus mit der KF Krefeld Hüls

Nach dem Motto:  "Miteinander kochen und essen verbindet", veranstaltete die Kolpingsfamilie Hüls am  Samstag wieder ihren internationalen Koch- und Grillabend im Heinrich-Joeppen-Haus mit Besuchern aus vielen Ländern.

Dazu brachten die Gäste aus Afghanistan, Syrien, dem Iran, Albanien, Pakistan, Bangladesch, der Türkei und aus Simbabwe Kostproben ihrer jeweiligen nationalen Küche mit. So lernten sich alle beim gemeinsamen Essen besser kennen und verbrachten einen leckeren, fröhlichen und interessanten Abend miteinander, bei dem auch die Kommunikation kein Problem war. So kann Integration praktisch gelingen und so könnten wir es ein Stück weit schaffen, denn Liebe geht durch den Magen.

Weiterlesen...
 
Nachruf PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 23. August 2016 um 13:31 Uhr

Trauer um Ferdi Baumanns

Das Kolpingwerk im Bistum Aachen trauert um den Ehrenvorsitzenden der Kolpingsfamilie Alsdorf, Ferdi Baumanns, der am 19. August 2016 im Alter von 78 Jahren verstorben ist.

Ferdi Baumanns trat 1955 in die Kolpingsfamilie Alsdorf ein und war seit 1960 im Vorstand aktiv. Im Jahr 1991 übernahm er bis 2007 den Vorsitz der Kolpingsfamilie. Für sein unermüdliches Engagement ernannte die Kolpingsfamilie ihn danach zum Ehrenvorsitzenden.

Von 1970 an war Ferdi Baumanns rund 30 Jahre lang Vorsitzender des Kolping-Bezirksverbandes Aachen und organisierte die Studienfahrten des Bezirks ebenso wie die Schuhe- und Altkleidersammlung. 20 Jahre lang war er zudem maßgeblich als Vorstandmitglied bzw. stellv. Vorsitzender am Aufbau des Kolping-Bildungswerkes im Bistum Aachen beteiligt.

Weiterlesen...
 
Infos aus dem Diözesanverband 5-2016 PDF Drucken E-Mail
Freitag, 15. Juli 2016 um 11:25 Uhr

In unregelmäßigen Abständen informieren wir die Vorstände der Kolpingsfamilien über Neuigkeiten im Kolpingwerk:

Kolping-Familientag  in Düsseldorf (DV Köln) am 10.09.2016

Am 10. September lädt der Diözesanverband Köln von 10 bis 18 Uhr zum „Kleinen Kolpingtag“ nach Düsseldorf ein. Für 8 Euro Teilnehmerbeitrag inkl. Mittagessen wird ein buntes Programm mit vielen Mitmach-Aktionen geboten. Yvonne Willicks moderiert um 14 Uhr einen Polit-Talk u.a. mit Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel. Weitere Infos auf www.kleinerkolpingtag.de. Teilnehmer aus andern Diözesanverbänden sind ausdrücklich eingeladen!

Helmut Houben aus dem Diözesanvorstand ausgeschieden

Helmut Houben, langjähriges Mitglied im Diözesanvorstand des Kolpingwerkes DV Aachen, ist auf eigenen Wunsch aus dem Diözesanvorstand ausgeschieden. Die Vorstandsmitglieder dankten ihm für seine langjährige Arbeit und wünschten ihm alles Gute. Helmut Houben ist weiterhin Vorsitzender der Kolpingsfamilie Viersen und des Bezirksverbandes Viersen.

Familien-Bildungs-Wochenende in Nideggen vom 23.-25.09.2016

Familien mit Kindergarten- und Grundschulkindern sind wieder herzlich zu einem Familien-Bildungswochenende eingeladen, das diesmal in der Jugendherberge Nideggen stattfinden wird. Weitere Informationen sowie der Anmeldeflyer finden sich auf http://www.kolping-ac.de/index.php/themen-und-aktionen/familienarbeit/915-ak-familie.html

 
AK Familie PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 14. Juni 2016 um 20:06 Uhr

Typisch Mann? - typisch Frau?

Familien mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter sind herzlich eingeladen zu unserem nächsten Familien-Bildungs-Wochenende, das vom 23.-25.09.2016 in der Jugendherberge Nideggen stattfinden wird.

„Schon wieder? Ist dieses Thema nicht schon zu oft durchgekaut worden?“ war eine der ersten Reaktionen auf unsere Ankündigung. Stimmt das? Ist das Thema „durch“? Oder geht es Euch auch so, dass manchmal von der schönen Theorie der Gleichberechtigung im Alltag nicht viel übrig bleibt?
Wir laden Euch ein zu einem Wochenende in einer schönen und familienfreundlichen Jugendherberge in der Eifel. Eltern und Kinder beschäftigen sich in getrennten Gruppen mit dem Thema. Als Referentin für die Elterngruppe konnten wir Frauke Ellerkamp gewinnen; Theaterpädagogin und zweifache Mutter aus Dortmund. Das Kinderprogramm übernehmen in diesem Jahr Sarah und Rebekka aus Niederkrüchten.
Zum Familienwochenende gehört es natürlich auch, dass es gemeinsam verbrachte Zeiten - nicht nur zu den Mahlzeiten - gibt.

 
Kolpingsfamilie Hinsbeck PDF Drucken E-Mail
Freitag, 06. Mai 2016 um 14:05 Uhr

Auf dem Jakobsweg von Nijmegen nach Köln

Erste Etappe von Nijmegen nach Kleve.

Die Kolpingsfamilie Hinsbeck bot in Ihrem Halbjahres-Programm den Jakobsweg von Nijmegen nach Köln (220 km) an.  In fünf Etappen wird die Kolpingsfamilie Hinsbeck den Jakobsweg bis Köln bewältigen. Die erste Etappe führte von Nijmegen nach Kleve. 14 Pilger und Hund Joschi hatten sich für die 1. Etappe gemeldet. Mit zwei Bullis fuhren wir in die Altstadt nach Nijmegen. In der Jakobskapelle warteten schon zwei Mitglieder der Gemeinde mit dem Pilgerstempel auf uns.  Nach einem besinnlichen Auftakt wurden wir von den Niederländern mit Kaffee/Tee und einem kleinen Snack überrascht.
Nach der kleinen Stärkung und dem ersten Stempel im Pilgerbuch machten wir uns auf den Weg ins 13 km entfernte Kranenburg. Da keine Jakobsmuschel in Nijmegen den Weg wies, mussten sich die Pilger mit einer Wanderkarte den Weg suchen. Sonne  und Wolken wechselten sich ab.  Entlang der Maas, vielen Kanälen und einigen Storchennestern führte uns der Pilgerweg bis zur Wallfahrtskirche nach Kranenburg. Hier wartete bereits der zweiten Stempel auf unseren Pilgerpass. Nach einer Meditation meldete sich bei einigen der Magen. In einem gemütlichen Restaurant nahmen wir unser Mittagsessen ein. Selbst für Joschi stand schon ein Wassernapf bereit.

Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 22

Nächste Termine

Keine Termine

Aktuelle Themen

                    ***